1. Kreisschülerratssitzung und Neuwahlen

Am vergangenen Mittwoch hat unsere erste Sitzung stattgefunden. Der neue Vorstand wurde gewählt und damit unser Kreisschulsprecher Erik Thiel im Amt bestätigt. Des Weiteren wurden Projekte für das kommende Jahr geplant.

 

Als Kreisschulsprecher setzte sich erneut mit großer Mehrheit Erik Thiel durch. Er wird mit seinem Stellvertreter Fabian Pflume den KSR Rheingau-Taunus zugleich als Landesschülerratsdelegierter  repräsentieren. Ebenfalls stellvertretende Kreisschulsprecherin wurde Lena Orth. Um den Vorstand zu vervollständigen, wurden Paul Schmitt, Franset Waraich, Lucian Emanuel, Tom Diefenhardt und Brian Bäst zu Beisitzern gewählt.

Der KSR möchte seine Präsenz in den Schulen vergrößern, um zu verdeutlichen, wie wichtig und hilfreich politisches Engagement ist.

Außerdem wurde ein Arbeitskreis „Flüchtlinge“ gegründet. Er möchte zunächst mit einer großen Flyerkampange für Toleranz gegenüber den Flüchtenden werben und ein Zeichen setzen gegen Vorurteile und für Völkerverständigung.

Wie im letzten Jahr, so soll auch dieses Weihnachten die Aktion „Ein Jutebeutel für Flüchtlinge“ Aufmerksamkeit und Hilfe für Flüchtlinge leisten.

Eine Aktion zu den Kommunalwahlen in Form einer Podiumsdiskussion ist für Februar angedacht.

Insgesamt steht dem Kreisschülerrat ein langes Schuljahr mit vielen Möglichkeiten bevor, die helfen werden, das Leben an den Schulen unseres Kreises angenehmer zu gestalten.